Der Schriftzug "Lücke" auf der Fassade des Restaurants
Der Schriftzug "Lücke" auf der Fassade des Restaurants

Der Name des Restaurants auf der Fassade zwischen grünem Blattwerk. Foto: Henry Sowinski

Ansicht des Restaurants "Die Lücke" am Abend
Ansicht des Restaurants "Die Lücke" am Abend

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

Innenansicht des Restaurants "Die Lücke"
Innenansicht des Restaurants "Die Lücke"

Von der offenen Küche aus geht der Blick in Richtung der langen Tafel und zum Eingangsbereich des Restaurants. Foto: Henry Sowinski

Ein dampfender Schafskäse wird vom Koch aus dem Ofen geholt.
Ein dampfender Schafskäse wird vom Koch aus dem Ofen geholt.

Blick aus der Küche des Restaurants in Richtung der Gäste. Im Vordergrund holt der Koch einen dampfenden Schafskäse aus dem Ofen. Foto: Henry Sowinski

Blicke durch ein Fenster in das Restaurant "Die Lücke"
Blicke durch ein Fenster in das Restaurant "Die Lücke"

Blick in "Die Lücke" durch das Fenster in der Marienstraße. Es ist die lange Tafel mit Gästen zu sehen. Im Fenster spiegeln sich die Häuser auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Foto: Henry Sowinski

Der Koch brät am Herd in der Küche des Restaurants
Der Koch brät am Herd in der Küche des Restaurants

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

Zwei Teller mit frisch serviertem Essen stehen auf der Theke des Restaurants
Zwei Teller mit frisch serviertem Essen stehen auf der Theke des Restaurants

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

Temporäres Restaurant "Die Lücke" in Weimar
Temporäres Restaurant "Die Lücke" in Weimar

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

 Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

 Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

 Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

"Die Lücke" - Restaurant
"Die Lücke" - Restaurant

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

Der Schriftzug "Lücke" auf der Fassade des Restaurants
Ansicht des Restaurants "Die Lücke" am Abend
Innenansicht des Restaurants "Die Lücke"
Ein dampfender Schafskäse wird vom Koch aus dem Ofen geholt.
Blicke durch ein Fenster in das Restaurant "Die Lücke"
Der Koch brät am Herd in der Küche des Restaurants
Zwei Teller mit frisch serviertem Essen stehen auf der Theke des Restaurants
Temporäres Restaurant "Die Lücke" in Weimar
 Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski
 Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski
 Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski
"Die Lücke" - Restaurant
Der Schriftzug "Lücke" auf der Fassade des Restaurants

Der Name des Restaurants auf der Fassade zwischen grünem Blattwerk. Foto: Henry Sowinski

Ansicht des Restaurants "Die Lücke" am Abend

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

Innenansicht des Restaurants "Die Lücke"

Von der offenen Küche aus geht der Blick in Richtung der langen Tafel und zum Eingangsbereich des Restaurants. Foto: Henry Sowinski

Ein dampfender Schafskäse wird vom Koch aus dem Ofen geholt.

Blick aus der Küche des Restaurants in Richtung der Gäste. Im Vordergrund holt der Koch einen dampfenden Schafskäse aus dem Ofen. Foto: Henry Sowinski

Blicke durch ein Fenster in das Restaurant "Die Lücke"

Blick in "Die Lücke" durch das Fenster in der Marienstraße. Es ist die lange Tafel mit Gästen zu sehen. Im Fenster spiegeln sich die Häuser auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Foto: Henry Sowinski

Der Koch brät am Herd in der Küche des Restaurants

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

Zwei Teller mit frisch serviertem Essen stehen auf der Theke des Restaurants

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

Temporäres Restaurant "Die Lücke" in Weimar

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

"Die Lücke" - Restaurant

Am 14.06.2014 eröffnete in der Marienstraße 11 das erste Restaurant mit offener Küche Weimars. Alle verwendeten Baumaterialen wurden recycelt und stammen vom Bauholz bis zu den Fenstern aus abgerissenen Gebäuden. Mit seiner Masterarbeit im Studiengang Architektur schließt Hannes Schmidt eine Baulücke in der Marienstraße, eine kulinarische Lücke in der Stadt und wird am Ende des Sommers wieder eine Lücke hinterlassen. Foto: Henry Sowinski

show thumbnails